Das Weingut Alte Grafschaft wird heute von den beiden Wein-Idealisten Norbert Spielmann & Christoph Dinkel geführt.




Das historische Anwesen besticht durch seine weitläufigen Kellergewölbe und die leistungsfähige Technik, aber auch durch wunderschöne Räumlichkeiten für Präsentationen und Verkostungen. Es liegt auf der bayrischen Seite des Mains -mit Blick auf die Burg- direkt gegenüber derMündung der Tauber. In der von Peter Herrschaft im Jahre 1594 erbauten Weinkellerei, in Kreuzwertheim,  mit Ihrem markanten Staffelgiebelbau wird seit nun über 400 Jahren Wein ausgebaut. 1611 erwarben die Wertheimer Grafen das Anwesen, um Ihre Weine aus den besten Lagen dort auszubauen. Schon zu dieser Zeit war der Wertheimer Wein weit über die Grenzen der Grafschaft bekannt. Wenn Goethe ausrief: „Bringt mir noch einen Eymer vom Wertheymer“, war dies meist ein Wein der am Kreuzwertheimer Kaffelstein und im Reicholzheimer Satzenberg gewachsen war, den beiden besten Steillagen der Gemarkung.

Heute, sind diese zwei Steillagen, wieder in einem Weingut vereint.  Steillagen die heutzutage wegen des enormen „Hand-Arbeitsaufwandes“ immer mehr stillgelegt werden, sind der Anspruch des Weingutes Alte Grafschaft diese einmalige Kulturlandschaft zu erhalten.