Weingut Alte Grafschaft
Weingut seit 1594

Erlebte Biodiversität in Verbindung mit gewanderter Weinprobe im SATZENBERG beim Kloster Bronnbach 

Beginn der Veranstaltung nach Terminvereinbarung ab 15 bis maximal 30 Personen

Ablauf:

Erklimmen der 180 Treppenstufen in der Mitte des Satzenbergs.

Oben angekommen wird ein Sekt aus der Handarbeitsteillage serviert. Bei bester Aussicht auf das Zisterzienserkloster Bronnbach an einer der schönsten Stellen im Taubertal, wird der Unterschied zwischen maschinell zu bearbeitenden Lagen und Terrassensteillagen erklärt, sowie die unterschiedlichen Sektherstellungsmethoden erläutert.

       Danach kleiner Rundgang durch die Terrassen, mit Zwischenstation an einer markanten Buntsandsteintreppe, die die hohe Handwerkskunst des Trockenmauerbaues belegt. Verkostung eines „Mauerrieslings“, einer Spezialität aus dem Satzenberg, mit Erklärung des Aufbaus einer Trockenmauer, sowie den verschiedenen Moosen auf den Steinen.

Nächste Station: Bildstock von 1673 mit der sagenumwobenen Melusine aus dem Taubertal. Erklärung der Sage und der geschichtliche Hintergrund des Weinberges in Verbindung mit dem Kloster Bronnbach

Danach Wanderung von der rechten zur linken Seite des Weinberges mit Station in den neu angelegten Terrassen bestückt mit Weißburgunder und einer Pflanzdichte von 10.000 Stöcken pro Hektar. Erklärung der Philosophie einer sehr dichten Bestockung mit Verkostung eines jungen Weißburgunders aus dieser Anlage.

Letzte Station: Weinberghaus mit Terrasse und Grillstation

Erklärung des nachhaltigen Weinbaus auch und gerade in Verbindung mit der Biodiversität, sowie Verkostung von Weinen jüngeren aber auch älteren Datums in Verbindung mit einem Barbecue. 

Kosten je nach Barbecue/Vesper und Weinauswahl ab 50,-€ pro Person

Dauer ca. 3-4 Stunden